Sommer 2015

Sommer Gedanken

Liebe Friseure,

Friseure freuen sich genauso auf den Sommer wie alle Menschen 😉 Allerdings sind Friseure nie ganz privat, es gibt immer den ein oder anderen beruflichen Gedanken zu irgendwelchen Menschen die uns beim Feierabend, unserer Freizeit oder in unserem Urlaub begegnen.

Der Sommer ist die intensivste Zeit dieser beruflichen Geißel.

Wir leben überwiegend draußen und begegnen mehr Menschen als zu anderen Jahreszeiten; in Biergärten, in Schwimmbädern , in Parkanlagen, auf Flaniermeilen und anderen Lieblingsorten……….. und der Urlaub hat im Sommer seine Hochsaison.

Die Sommer – Schreck-Gespenster der Friseure heißen: Farbe!!! Und Haarstruktur!!!!

Die Sonne macht die Haut schön braun und die Haare fad, glanzlos, farblos und strohig.

Wir Friseure müssen dann die Haar-Farben und die Haarstruktur wieder glänzend und seidig machen und mit Farbbrillanz versehen.

Liest sich ziemlich harmlos, ist aber ein deutlich erhöhter Adrenalinspiegel für Friseure.

So wartete ich jedes Jahr – im Sommer – auf meine Kunden und war mit allem bewaffnet, was unsere Branche hergibt.

Wissen, Ideen, Produkte.

Oh, ich habe mich noch gar nicht vorgestellt: Ich heiße Vassiliki Werres, ich bin Friseurmeisterin und arbeite seit 32 Jahren gerne für die Schönheit.

Also, seit 32 Jahren nehme ich diese Herausforderung mit den Sommer-Kunden an und gebe mein Bestes.

Diesen Sommer ist es anders, die Kunden haben keine ausgeblichenen Haarfarben, keine strohigen, blondierten Strähnen, keine stumpfe und glanzlose Haarstruktur.

Die Kunden sitzen bei mir im Salon und jedes Mal ist es wie eine Schweigeminute, in der wir uns beide wundern…die Kundin und auch ich.

Eine Kundin sagte dann: Tja, es sind wohl die neuen Produkte, toll nicht?!! Alle saßen strohig und ausgeblichen im Flieger, ich nicht 😉 Ich hatte glänzende Haare, eine tolle Haarfarbe, super Sprunggraft und Halt.

Naja, der Ansatz ist zu färben und der Schnitt ist auch rausgewachsen……….

Wir lachen und begeben uns an die Arbeit.

Jetzt habe ich den Elan (und die Kundin die Lust) einen neun Rougetrik und die passende Rougefarbe zu präsentieren. Wir mögen beide ihr neues, frisches Gesicht und so gehen wir in unseren wohlverdienten Feierabend.

Ich – glücklich – als hätte man mir eine Medallie verliehen und die Kundin mit ihren Haarprodukten bewaffnet und der Schönheit, die sie auch fühlt.

So macht das Friseurleben spaß!!

Und wenn ich jetzt in der Freizeit Menschen begegne, freue ich mich, dass MEINE Kunden schöner sind als die anderen 😉

Liebes Chameleon-Team – danke – für diese tollen Möglichkeiten, die ich ohne eure Produkte nicht so fachlich ausleben kann. Ein Friseur schneidet Haare, ohne zuverlässigen Produkt-Partner können wir unserem Schönheitsauftrag jedoch nicht gerecht werden.

Dazu aber nächstes Mal mehr…

Liebe Friseure, ich hoffe es geht euch auch so gut.
Eine gute und unbeschwerte Zeit wünscht Euch

 

Eure Vassiliki Werres

2 thoughts on “Sommer 2015

  1. Liebe Friseurkollegen,

    da bin ich wieder, Vassiliki Werres, Friseurmeisterin.

    ich habe was auf dem Herzen:

    Lieber Roland, liebes Chameleon GmbH – Team,

    danke, danke, danke, danke………………………….,

    dass ihr Euch für mich in dieser Branche durchbeißt und wie ein Fels in meinem Rücken steht.

    Mit Euch habe ich keine saisonalen Schwankungen, meine Kunden besuchen mich kontinuierlich,

    so wie auch ihre Haare kontinuierlich wachsen.

    Ihr wundert Euch über diese Reaktion?
    Nun – ich habe mal bewust Werbefernsehen geschaut:

    Flakoni.de bietet mir jetzt auch alle meine Frisör-Lieblingsprodukte und Stylinggeräte.

    Das war für mich wie ein Schlag in die Magengrube.

    Aber nur der erste Reflex. Dafür entschuldige ich mich bei Euch, aufrichtig!

    Denn ich habe wohl aufs richtige Pferd gesetzt – meine/eure Produkte sind nicht dabei. Juhu!!!!

    Wie konnte ich auch so etwas vermuten. Tja, auch ich bin nur ein Mensch – sorry!

    Macht weiter so und habt eine gute und gesunde Zeit.

    Eure in Haarliebe verbundene

    Vassiliki Werres

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *